Einfache Theorie für Fußballwetten

Warum ist Fußball so beliebt?

Wenn wir andere Sportarten mit Fußball vergleichen, geschieht es beim Fußball am häufigsten, dass ein schwaches Team ein starkes Team schlägt, dies gilt insbesondere für die englische Premier League. Drehen wir die Uhr ein bisschen zurück; können Sie sich an das UEFA Championship-Finale erinnern? Als Manchester United und Bayern München 1999 zusammentraen und Manchester United Bayern München durch 2 Tore in der Nachspielzeit geschlagen hat? Für jene, die auf Bayern München gewettet hatten, war es schwer zu ertragen. Es war jedoch tatsächlich geschehen. Das ist zugleich eines der spannendsten Dinge an Fußballwetten. Es gibt da eine Redensart, die lautet “Fußball ist rund, deshalb gibt es kein vorhersehbares Ende.”

Was ist die einfachste Theorie in der Welt des Wettspiels?

Alles in der Welt gehorcht dem selben natürlichen Konzept und folgt dem gleichen Trend. Fußballwetten sind da keine Ausnahme. Die Theorie ist einfach. Wenn eine Kurve nach oben zeigt, wird diese Kurve weiter steigen und irgendwann anhalten. Ganz gleich, wie hoch sie steigt oder wie tief sie fällt, immer wird sie irgendwann einen Punkt erreichen, an dem der Trend anhält. Ich würde mit relativ großer Sicherheit sagen, dass nur in seltenen Fällen eine Kurve kontinuierlich in kurzen Abständen auf und absteigt. Sie sehen das an Stützlinien von Aktienkursen. Und Sie sehen es auch daran, dass die Reichen reicher und die Armen ärmer werden. Bei Sportwetten haben einige von Ihnen vielleicht auch schon Glückssträhnen erlebt, bei denen Sie ständig gewonnen haben, obwohl Sie einfach nur Ihre Wette platziert haben. Im Gegensatz dazu gibt es auch Pechsträhnen, ganz gleich was Sie tun, selbst wenn Sie Analysen anstellen oder es Ihren glücklicher agierenden Freunden gleichtun, dennoch verlieren Sie mehrfach hintereinander. Weshalb? Die einzige Begründung dafür ist ein natürliches Konzept, ein Trend. Wir müssen das annehmen und dem Trend folgen.

Wie funktioniert ein Wetttrend bei Fußballwetten?

Als Faustregel kann man sagen, dass man keinesfalls stur sein sollte und einfach weiter auf Teams wetten, die fortlaufend verloren haben und darauf zu setzen, dass sie nun ein Comeback hinlegen. Das ist der falsche Ansatz. Möglicherweise gewinnen Sie am Ende mit dieser Wettstrategie, aber denken Sie nur daran, wie viel Geld Sie dafür brauchen und wie viel Sie verlieren werden, bis Sie damit Erfolg haben. Basierend auf dem Trendkonzept fällt die Kurve eines Teams, wenn es fortlaufend verliert. Wir sollten also gegen das Team wetten, bis die Kurve einen Haltepunkt erreicht. Wenn ein Team hingegen vom Verlieren ins Gewinnen schwenkt, sollten wir auf das Team setzen, bis es den Wendepunkt erreicht und wieder verliert. Geht es noch einfacher? Gewinner bleiben Gewinner und Verlierer bleiben Verlierer.

Auf welches Team soll ich setzen, wenn es unzählige Spiele gibt?

Wenn Sie das Trendkonzept bei Fußballwetten verwenden, ist es sicherer, wenn Sie es auf ein starkes Team anwenden und Sie sich auf steigende Kurve konzentrieren. Setzen Sie jedoch nur dann auf den Sieg eines starken Teams, wenn es sich gerade in einer Siegesserie befindet. Der Grund dafür, starke Teams zu wählen, ist, dass sie Punkte brauchen, um ihre Position an der Spitze der Liga abzusichern. Darüber hinaus kann ein stärkeres Team mit größerer Stärke leichter gewinnen, wenn ein Sieg notwendig ist.